Pre-orders for IBCR 3.1 (2016) can be placed now: The updated Business Case contains 200+ selected studies

Many studies claim to describe the business benefits of D&I. Critics, however, often challenge the research methodology or other aspects. The updated 3rd edition of the unique International Business Case Report (IBCR 3.1) contains 1-page summaries of 203 studies which were all checked for significance, robustness, validity, reliability and, if applicable, for statistical bias.

Weiter lesen

Spain’s best-kept secret good practice in including students with intellectual disabilities

The Autonomous University of Madrid (UAM) was the first Spanish university that implemented a special support programme for students with intellectual disabilities (ID) already ten years ago. After the graduation of the first four cohorts, the initiative was evaluated and the results of the study (by Dolores Gasset) was first published in 2012, in Spanish only. As the results are internationally relevant, indicating high levels of employability of the graduates, they have recently been made accessible also in English.

Weiter lesen

New study shows why getting majority members on board of D&I work pays off

Many Diversity programmes are tailored for members of specific minority groups such as LGBT employees, employees from different cultures, religious groups or people with a disability. Does this approach effectively demonstrate the value of differences or is it a reminiscent of Affirmative Action that, at times, leads to exclusion and reinforced stereotypes? A recently published Dutch study provides additional evidence that all-inclusive Diversity approaches which focus both on minority and majority groups are, in many respects, more effective than isolated programmes.

Weiter lesen

Inclusiveness beyond traditional Diversity Dimensions: Levi’s engagement for people with HIV

The famous U.S. apparel company Levi Strauss & Co. is very committed to a topic, which is usually not associated with D&I programmes – at least not in public. HIV or AIDS. The firm goes beyond the traditional D&I portfolio and shows that Inclusiveness is also about being open and inclusive for people in specific situations. A few measures show how Levi’s has become a positive example in this respect.

Weiter lesen

Fördermöglichkeiten für Studierende mit Behinderung

In Deutschland gibt es mehr als 1.600 Förderprogramme für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung. Studien zeigen, dass jeder vierter dieser Studierenden die erheblichen beeinträchtigungsbedingten Zusatzkosten nicht oder nur unzureichend decken kann. Die neue Plattform www.barrierefrei-studieren.de bringt Studenten und Förderprogramme einfach, schnell und kostenlos zusammen.

Weiter lesen

Praise and criticism for the EU’s first report on the implementation of the UN Disability Convention

How much progress can be expected within a space of four years? The European Commission has published their first evaluation of the implementation of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities which they had ratified in December 2010. It comes as no surprise that different stakeholders present different interpretations of what success looks like.

Weiter lesen

Konrad-Adenauer-Stiftung: Instrumente zur Familienvereinbarkeit ohne Kulturveränderung wirkungslos?

Zu altbacken, zu eindimensional, zu widersprüchlich. Ausgerechnet die konservative Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) stellt der Koalition aus Union und SPD ein schlechtes Zeugnis für ihre Familienpolitik aus und erzeugt damit ein erstaunliches mediales Echo. In ihrer Studie „Familienleitbilder in Deutschland“ stellt die KAS eine Diskrepanz zwischen einer vergleichsweise offenen Gesellschaft und einer Politik fest, die oft noch das Leitbild der Ehe mit Kindern vor Augen hat. Weiter lesen

Pilotprojekt der Bundesagentur für Arbeit könnte Zuwanderer schneller in Arbeit bringen

Deutschland braucht dringend Zuwanderung. Nicht nur aus gewichtigen ökonomischen Gründen ist diese Erkenntnis kaum mehr zu negieren, auch die Gesellschaft profitiert durch Vielfalt und ein multikulturelles Lebensumfeld; allerdings nur, wenn Grundvoraussetzungen wie Offenheit und Inklusion gegeben sind. Ein derzeit laufendes gemeinsames Pilotprojekt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit verschiedenen lokalen Bleiberechtsnetzwerken versucht sich an der Verbesserung der beruflichen Perspektiven für Asylbewerber und könnte so einen weiteren Schritt hin zu einer erfolgreichen Einwanderungsgesellschaft ermöglichen. Weiter lesen

IG-Metall: Frauen trotz Fachkräftemangel in Elektrobranche unter ihrem Niveau eingesetzt

Die Metall- und Elektroindustrie klagt immer wieder über fehlende Fachkräfte. Die Klagen führen in der größten Branche Deutschlands indes nicht dazu, dass intern nach Lösungsansätzen gesucht wird. Weibliche Mitarbeiter werden zu oft unterhalb ihrer Qualifikationen eingesetzt, dies legt die Beschäftigtenumfrage der IG Metall unter 500.000 Angestellten offen. Weiter lesen

Homosexualität im Sport: Zwischen Fortschritten für die LGBT-Community und „Schwulen-Raten

Eigentlich sollte es nicht weiter verwundern, wenn von Zeit zu Zeit ein Sportler ein öffentliches Coming Out hat. Die taz rechnete beispielsweise vor, dass an den Halbfinals der Fußball-WM in Brasilien statistisch gesehen fünf homosexuelle Männer in den vier Kadern teilnahmen. Geoutet hat sich keiner dieser Männer und so ist es weiterhin eine Sensation, wenn sich ein Spitzensportler outet. Weiter lesen