Gruppenzugehörigkeit, Selbstüberschätzung und der korrektive Mehrwert von D&I

Neue belastbare Studien zeigen, dass langjährig erfahrene Management-Teams zur einer Selbstüberschätzung neigen, die durch demografische Vielfalt korrigiert werden kann. Dieselben Ergebnisse werfen auch Fragen zu weit verbreiteten D&I-Ansätzen auf, erklärt D&I Ingenieur Michael Stuber in einem Artikel im US-Magazin Profiles in Diversity Journal. Seite 94 & 95 in der Herbstausgabe 2018

Unconscious Biases fundiert und pragmatisch bearbeiten

Erkenntnisse über unbewusste Wahrnehmungsverzerrungen und Handlungsmuster können die Augen öffnen – aber führt dies zu grundlegenden und nachhaltigen Veränderungen? Und wie viele Schieflagen müssen wir abdecken, um alle relevanten D&I-Barrieren zu beseitigen? In der undurchsichtigen Landschaft von Modellen bieten wir ein evidenzbasiertes und gleichzeitig praktisches Modell, das D&I-bezogene Biases auf mehreren Ebenen und mit Inclusive Leadership adressiert.

Continue reading