Die Themen unserer Zeit

Die Diversity-Konferenz von Tagessspiegel und Charta der Vielfalt gehört mittlerweile zu den Pflichtterminen deutscher Diversity-PraktikerInnen. Die VeranstalterInnen verstehen dies durchaus als Auftrag, nicht nur aktuelle Themen zu präsentieren, sondern auch einen ansprechenden Methodenmix und eine thematische Breite zu bieten. Mit Erfolg.

Weiter lesen

D&I could be a powerful alternative to Nationalism – if pitched effectively

It felt as if overnight many achievements of 20 years of D&I work were ruined when nationalistic and post-truth campaigns received support and were partially successful. A root cause analysis shows how badly managed globalisation and virtualisation led to fragile communities. D&I has the power to offer an alternative – but for that, it needs to be re-framed.

Weiter lesen

Veranstaltungstipp „Echte Kerle – Sexy Ladies“

In einer komplexen Welt scheinen sich Menschen über feste Orientierungen zu freuen. So finden klare Geschlechterrollen Zuspruch in den Medien und die Werbung nutzt „echte Kerle und sexy Ladies“ gerne, um Aufmerksamkeit zu schaffen oder Marken emotional aufzuladen. Die Schablonenhaftigkeit und mehr noch die Zur-Schau-Stellung spezifischer männlicher oder weiblicher Merkmale und dezidierter, häufig allzu enger (Geschlechter) Rollen ist jedoch vielen ein Dorn im Auge.

Weiter lesen

Weniger kritisch als der Titel: Das Symposium „Frauen auf dem Weg nach oben – Schneller mit der Quote?“

Die Frauenquote kann als Ergebnis einer ebenso langen wie unausgewogenen Auseinandersetzung gesehen werden: Die BefürworterInnen nutzten die politische Bühne und zahllose Veranstaltungen zur mantrahaften Verbreitung von Behauptungen, wie z. B. es gäbe zu wenig Entwicklung, die Quote sei das letzte Mittel und sie würde das gewünschte Ergebnis herbeiführen. Obwohl diese und andere Argumente fachlich entkräftet werden konnten, lehnten sich die Gegner nicht weit (genug) aus dem Fenster. Nun ist die Quote da und es wäre Zeit zu fragen, was damit gewonnen ist. Ein Symposium des DIW Berlin stellte sich der Frage – zumindest machte der Veranstaltungstitel den Anschein. Weiter lesen

What it takes to lead the way on Gender Diversity: KPMG’s landmark event in Luxembourg

Many companies aspire to be leaders in Diversity. But after so many years of progress and innovation, this ambition becomes increasingly difficult. KPMG Luxembourg made an effort and succeeded in setting a new standard in their very International business environment. The firm combined a few aspects in a clever way, resulting in a large, half-public event in the run-up to International Women’s Day, featuring a mix of International experts and local leaders. One month later, the Community still talks about the First Gender Diversity Summit, company representatives report.

Weiter lesen

The Art of Networking: Anglo-Saxon Innovation in Gender Networks

Innovation in D&I can be found all around the world. On Gender networking, we have seen notable moves coming from the British Isles and slowly expanding from there. While Intel aims to strengthen regional ties with their ‘EMEA Intel Senior Female Network’, HSBC’s ‘Balance’ networking actively and visibly engages men and women in their activities. ‘Women on the Wharf’ does the same across neighbouring companies in London. SAP has also opened their ‘Business Women’s Network’ to include men.

Weiter lesen

Systematisches Gender Diversity Management, Impulsvortrag X-Company Netzwerk

Das Ziel, weibliche Potenziale ganzheitlich, systematisch und akzeptiert in Führungspositionen zu entwickeln, ist Kernthema des Impulsvortrags von Michael Stuber für das X-company Netzwerk. Welche Barrieren sind es, die Frauen nach wie vor davon abhalten im gleichen Maße wie ihre männlichen Kollegen Karriere zu machen und welche Maßnahmen können helfen, diese Situation zu verändern?

Weiter lesen

Individualisierung als Chance: Vielfalt und Flexibilität als Mehrwert gestalten. Fokus: Internationale Dual Career Paare

Bei der Besetzung hochkarätiger Schlüsselpositionen in Wirtschaft und Wissenschaft wird die Rekrutierung internationaler Kräfte zunehmend wichtiger. Um als attraktiver Standort bestehen zu können, müssen sich Städte und Kommunen um innovative Angebote bemühen. Eine Möglichkeit besteht in der Förderung von Doppelkarrieren. Die Region Stuttgart, speziell das Dual Career Center der Wirtschaftsförderung

Region Stuttgart GmbH und der Dual Career Service der Universität Stuttgart arbeiten hier eng zusammen. Weiter lesen

BARCELONA ICON 7th Seminar Diversity & Inclusion

This event is one of Europe’s longest running focused Diversity & Inclusion seminars.
It brings together many of the world’s leading minds in the area of diversity and HR. Everyday practitioners and C-level/ Board level representatives, authors and professors from some of the world’s most recognized companies and institutions in driving innovation and effective thinking come together to discuss new approaches and strategic models. Weiter lesen

Unternehmerforum, Arbeitsagentur GL „Vielfalt kann MehrWert sein“

Unter diesem Motto trafen sich Unternehmer aus den bergischen Landkreisen und der Stadt Leverkusen beim Unternehmerforum in Odenthal Altenberg. Geladen hatte die Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach.

Die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Düsseldorf, Christiane Schönefeld, und der Kölner Diversity-Experte und Autor Michael Stuber gaben Einblick in das facettenreiche Thema „Vielfalt“. Besonderes Augenmerk erhielt die Frage nach den Umsetzungsmöglichkeiten auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Weiter lesen

D&I Keynote: the Propelling potential principle, Cologne Business School (CBS) University to Business

Diversity deals with complex issues. Sometimes it is helpful to get an overview and an introduction especially when basic questions turn up. You might ask how to create value through diversity and inclusion and how to get the diversity of Diversity just as students of Cologne Business School did. Michael Stuber answered those questions to students who are beginning to care about this topic.
Michael Stuber’s presentation was a kick-off for the two-day networking and recruitment event “Workforce of Tomorrow – Managing Diversity in the 21st Century”, organised by the Cologne Business School (CBS) University2Business (U2B). Several companies, including Henkel, TÜV Rheinland and SUPER RTL, introduced their diversity management strategies within the scope of presentations and workshops. Weiter lesen