Kibis Work Life Management Wien

Was bedeutet der Umgang mit Vielfalt und kulturellen Unterschieden für Unternehmen? Welche Maßnahmen sind sinnvoll, um die Unternehmenskultur so voranzubringen, dass sie den Unternehmenserfolg unterstützt? Diesen und ähnlichen Fragen widmete sich das Kibis Netzwerktreffen zum Thema „Diversity Management“ am 29 Mai in Wien.

Michael Stuber, laut der WirtschaftsWoche „Deutschlands Diversity-Papst“, präsentierte Erkenntnisse aus seinen Studien und Erfahrungen aus der Beratungspraxis. Seine Aussagen und Empfehlungen untermauert er mit Analysen und motivierenden Beispielen. Continue reading

Bunt ist Trumpf

Was wäre wenn Diversity in die Schwarzwaldklinik einziehen würde? Auf jeden Fall wäre die Belegschaft vielfältiger. Dieser Zustand käme allen Beteiligten zugute, sagt Judith-Maria Gillies in ihrem Artikel „Bunt ist Trumpf“ für die „Gesundheitswirtschaft“.

Ein (kostenpflichtiger) Download ist hier möglich

Mit einer Aktionswoche gegen Altersdiskriminierung

Der Begriff vom „alten Eisen“ ist in der deutschen Sprache zum geflügelten Wort geworden. Ob dieses Eisen jedoch als Altmetall auf den Schrottplatz gehört oder als wertvoller und seltener Rohstoff produktiv genutzt werden kann, ist oft unklar. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes setzte in diesem Jahr mit ihrer Aktionswoche ein Zeichen – mit einem klaren Motto: „Im besten Alter. Immer.“ ist der Titel des aktuellen Themenjahres, zu dem die Antidiskriminierungsbehörde eine ganze Woche gestaltet hat – zusammen mit Schulen, Seniorenzentren, Nichtregierungsorganisationen und Kultureinrichtungen haben in unterschiedlichen Bundesländern Aktionen stattgefunden, die den Dialog zwischen den Generationen anregen sollten. Continue reading

Frauenanteil in öffentlicher Verwaltung wächst nur „unterirdisch“

Folgt man der rigorosen Kritik von Bundesarbeitsministerin von der Leyen am „unterirdischen“ Fortschritt beim Frauenanteil im Management der Großkonzerne, so müsste die Bundesverwaltung in dieser Disziplin weitaus besser abschneiden. Ein Blick in den aktuellen Gleichstellungsbericht – nach zehn Jahren Bundesgleichstellungsgesetz – zeigt, dass der Bund als Arbeitgeber trotz enger Regularien keine größeren Fortschritte aufzuweisen hat. Continue reading

Preiswürdiges individuelles Arbeiten bei Comet Computer

Einen Unterschied zu machen, um im Kampf um Talente die Nase vor der direkten Konkurrenz zu haben und dabei ungewöhnliche Pfade zu betreten ist für Unternehmen jeder Größe zunehmend erfolgskritisch. Dass der deutsche Mittelstand in dieser Hinsicht manch großen Organisationen voraus sein kann, belegen eindrucksvolle Einzelbeispiele. Gleichwohl bleibt Diversity für „Groß“ und „Klein“ ein Konzept mit unterschiedlichem Zuschnitt. Continue reading

Leitfaden für Arbeitgeber: So funktioniert die anonymisierte Bewerbung

Obwohl in anderen Ländern seit Jahrzehnten selbstverständliche Praxis, erscheinen rein auf das Qualifikationsprofil reduzierte Bewerbungsverfahren deutschen Personalchefs unmöglich. Auch der erfolgreiche Test mit anonymisierten Bewerbungsunterlagen konnte daran nichts ändern, wenngleich er zeigte, dass ein dezenter Grauschleier über bestimmte Identitätselemente nicht nur den BewerberInnen helfen kann, sondern auch den Unternehmen. Continue reading

Industrie und Handel: „Problemloser“ Migrationshintergrund?

Der Alltag in Deutschland ist bunt – inzwischen hat etwa jeder fünfte Deutsche einen Migrationshintergrund. Und die Menschen, die ihre Kultur und Kenntnisse hierzulande einbringen, sind längst fester Bestandteil der Belegschaft von mittleren und großen Unternehmen – eigentlich… Um sicher zu gehen, dass kein Handlungsbedarf besteht, hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag bei seinen Mitgliedsunternehmen nachgefragt, wie Integration vor Ort gelingt. Continue reading

Was Familie oder Arbeit für Frauen und Männer in aller Welt bedeutet

Im Wettstreit um die besten Köpfe suchen Unternehmen in aller Welt nach wirksamen Werkzeugen, die ein Gleichgewicht zwischen Arbeitsalltag und Privatleben fördern. Allerdings haben groß angelegte Studien (z.B. die Work-Life-Praxisstudie von Ungleich Besser Diversity Consulting) gezeigt, dass die Geschlechter den Work-Life-Programmen ihrer Arbeitgeber unterschiedliche Bedeutungen zuschreiben – Männer zeigen weniger Interesse an Work-Life-Programmen als Frauen. Continue reading

Training ist keine Wunderwaffe

Wie schön ist doch die Vorstellung, mit Führungskräften – meist Männer – ein Training zu durchlaufen, welches ein positives Verständnis für Diversity etabliert. Dies gilt als Beitrag zu einer Kulturveränd
erung, deren Notwendigkeit, zusätzlich zu den klassischen Diversity-Instrumenten, endlich anerkannt ist. Aufgeschreckt wurden die Trainings-Fans von einer Studie, die zeigte, dass Diversity-Trainings auch negative
Effekte haben können (u. a., wenn sie zur Abwehr von Klagen eingesetzt werden). So entstand ein Lager
von Gegnern dieser Methode (viele ‚alte Hasen und Häsinnen’), während eine Gruppe vor allem neuer Diversity Manager überzeugt ist, Trainings seien das erste und wichtigste Instrument zur Umsetzung von Diversity. Continue reading