Anti-Roma violence in Italy

In May, several Roma settlements near Naples were attacked and set on fire by residents from neighbouring communities following reports of a Roma teenager allegedly having attempted to kidnap a child. Hundreds of Roma are reported to have fled their settlements for fear of further attacks or have been relocated by the authorities for security reasons. Immigrants from Romania, in particular those of Roma origin, are widely blamed by politicians and in the media for an increase in crime in Italy. Continue reading

New European-wide Website: LabforCulture

LabforCulture develops innovative approaches, tools and technologies to strengthen, stimulate and facilitate cultural collaboration across geographic, cultural and imaginative borders. The platform is an autonomous project and hosted by the European Cultural Foundation (ECF) in Amsterdam. Evidence showed that information on cultural cooperation across borders was difficult to access. Research carried out by the European Commission, European think tanks and the ECF confirmed that an online platform was needed to promote online participation and debate. LabforCulture.org was developed in partnership with key European cultural networks and organisations to fill this gap. Continue reading

Recent survey by the Ethnic Minority Foundation on discrimination of university graduates

A recent survey conducted by the Ethnic Minority Foundation found out that almost nine in 10 recent university graduates have experienced some kind of discrimination at work. The findings of the report were also supported by another survey, this time conducted by Milkround.com, which interviewed 200 graduates and found that 86% had faced some form of discrimination. Continue reading

Diversity Truck: ‘For Diversity. Against Discrimination’ campaign in 2008

In 2008, the ‘For Diversity. Against Discrimination’ campaign will continue to raise awareness of discrimination and the legislation which exists to combat it, as well as to promote the benefits of Diversity across the EU. The popular ‘For Diversity. Against Discrimination’ Truck returns in 2008. The tour, set to launch in June, will visit ten EU Member States and will bring together business, NGOs, musicians, artists and the general public to explore discrimination and diversity issues. Continue reading

EYID: EU-Quality

The main objective of this project (which recently received several best practice awards for its equality project KLARA) is to develop a European society of equal chances for both genders, using a network of 42 member associations. The project investigates on how women perceive the EU, in particular in the fields of gender equality and democracy and aims to find out which expectations and needs women do have towards the EU. Continue reading

Microsoft Austria awards other companies for Diversity strategies

In May, the TRIGOS exceptional award on “Equal Opportunities in the 21st Century” which is funded by Microsoft Austria was assigned for the 1st time. This year winner was TNT Express Austria GmbH. The award was dedicated to the European Year of Intercultural Dialogue with a special focus on migration and integration. With its comprehensive Diversity strategy, TNT Austria GmbH was able to convince the jury. Continue reading

LGBT Resource Group at Hampshire police force

The Hampshire police force is committed to welcoming and supporting employees from the lesbian, gay, bisexual and transgender (LGBT) communities. It was awarded for its gay friendly policies and procedures as well as staff support for lesbian, gay, bisexual and transgender (LGBT) police officers and staff by the Hampshire LGBT Resource Group (LGBTRG) which includes a confidential mailing list and networking events. Continue reading

Überraschende Erkenntnis dank fotografischer Leibesvisitation? Die Bundeskanzlerin ist eine Frau !

Die Paparazzi zoomten ganz nah heran und die Öffentlichkeit schaute noch näher hin, als sich Angela Merkel etwas schicker als sonst machte. Mit einem beherzten Dekolletee stahl die deutsche Regierungschefin bei der Eröffnung der neuen Oper in Oslo den anwesenden Prinzessinnen die Schau. Und was als stilvolles Auftreten einer modebewussten Machtfrau gedacht war, verkam im Handumdrehen zur Staatsaffäre. Continue reading

Der schmerzhafte Job der Hand-Akrobaten: Gebärdendolmetscher leben gefährlich

Wie stellen Sie sich einen besonders gefährlichen Beruf vor? In schwindelerregender Höhe ohne Sicherheitsvorkehrungen. In ständiger Nähe zu Feuer, Elektrizität oder Chemikalien. Schweißtreibende Anstrengungen in lauter Umgebung. Oder einfach nur herumstehen und mit den Händen gestikulieren? Wenn man einer Studie des Rochester Institute of Technology glauben darf, ist das Verletzungsrisiko bei Gebärdendolmetschern deutlich höher sein als im Durchschnitt aller untersuchten Berufe. Und damit nicht genug: „Das Risiko ist sogar höher als das von Industriearbeitern in gefährlichen Arbeitsumgebungen“, heißt es der aktuellen Studie. Continue reading

Diversity Management: Europäische Beispiele der Umsetzung

Diversity Management – ursprünglich in der Wirtschaft entwickelt – findet zunehmend Eingang in weitere Gesellschaftsbereiche und die Politik. Die von Prof. Peter Guggemos herausgegebene, europäische Aufsatzsammlung zeigt, wie mit Diversity Management interkulturelles Lernen erfolgreich gemeistert werden kann. Das Buch greift unter anderem Gleichstellungsthemen aus dem Bereich der Arbeitsvermittlung benachteiligter Gruppen auf: Das Prager Beispiel der sozialen Firma „Jůnův statek“ zeigt, wie Menschen mit psychischen Schwierigkeiten zu fairen Bedingungen Beschäftigung finden. Continue reading

Handbuch für Multiplikatoren: Homosexualität als Thema in Migrationsfamilien

Homosexualität ist nicht nur ein Thema für Jugendliche und junge Erwachsene. Die Familie darf bei der Aufklärungsarbeit nicht ausgeklammert werden. Besonders in Migrationsfamilien ist dies jedoch häufig noch ein Tabuthema. Genau hier setzt das Handbuch des Familien- und Sozialverein des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland (LSVD) an. Der Reader ist auf die Praxis und den Alltag von Pädagoginnen und Pädagogen ausgerichtet und als Leitfaden für Multiplikatoren gedacht: Wie ein Lehrbuch ist er nutz- und einsetzbar. Continue reading

Deutschlands Zukunft: Keine Frage der Herkunft

Achtmal steht der deutsche Alltag im Mittelpunkt. Achtmal treffen Menschen aufeinander, die sich gegenseitig helfen, gemeinsam Hand anlegen, zusammen etwas bewegen. Wie bei einem Uhrwerk greifen ihre Aktivitäten ineinander. Mal braucht jemand Hilfe bei den Hausaufgaben, mal wird das Fahrrad repariert – und immer wird Integration, dieses oft als abstrakt und unterkühlt empfundene Fremdwort, ganz selbstverständlich gelebt. Continue reading

Servicebüro am Chemiestandort: Gemeinsam familienfreundlicher

Wer den abstrakten Begriff „Chemiestandort“ hört, denkt wohl zuerst an graue Metallungetüme, die mit verworrenen Rohren miteinander verbunden sind. Also brauchen Standorte der chemischen Industrie gute Argumente, um qualifizierte Fachkräfte mit Familie an sich zu binden. Für den Chemiestandort Leuna spricht ein solches, sehr besonderes und bisher einzigartiges Argument: Continue reading