Intercultural Gardens in Germany

Intercultural gardens allow immigrants to rent plots of land and plant gardens. They can work side-by-side with Germans — pursuing their gardening hobby, carving out a niche for themselves in a foreign country and improving their German. Many of the foreign gardeners cultivate plants and herbs from their home countries, which they otherwise can’t find in Germany. Continue reading

Yahoo Could Be Sued over Jailed e-Mailer

Lawyers are preparing to sue the internet giant Yahoo over the imprisonment in China of Shi Tao, a journalist convicted of ‘illegally providing state secrets to foreign entities’ after he sent an email to a pro-democracy website.
In 2004 Shi Tao sent an email to an American pro-democracy site about the anniversary of the 1989 Tiananmen Square student protests. It was passed to the government by Yahoo’s Chinese partner company, resulting in Shi Tao being given a 10-year sentence of forced labour.
Excerpted from: The Observer

Women Entrepreneurs in Africa

More and more women are starting new organizations, particularly new businesses generally in response to identified opportunities. Women’s entrepreneurship is expanding around the world. They represent more than one-third of all people involved in entrepreneurial activities and are likely to play an even greater role when informal sectors are considered. Continue reading

Latvia Bans Discrimination Based on Sexual Orientation

The Latvian Parliament voted to support an amendment to the country’s Labour Law to explicitly ban sexual orientation discrimination in employment. Before the decision, Latvia was, according to ILGA-Europe, the only member state of the European Union which failed to comply with provisions of the 2000 EU employment equality directive requiring EU member states to protect employees from discrimination based on their sexual orientation. Continue reading

HP: Coaching Women

HP has been developing and implementing strategies to be a leader in the advancement of women in the technology business. The programmes seem to be successful, as approximately a third of their global executives are women and they are looking to increase their numbers at all levels of the organisation. Continue reading

Half of UK Mothers with Children under the Age of 5 are Employed

Women with dependent children are less likely than those without to be employed. Based on UK statistics, fifty-six percent of mothers with children under the age of 5 are working. The number jumps to 77 per cent when the youngest child is aged 11 to 15. Conversely, men with dependent children are more likely than those without to be working while the child’s age has no impact on their employment status. Continue reading

Von Krankenbrüdern und Managerinnen – was unsere Sprache über uns erzählt

Neulich beim Einkauf, zehn Leute in der Schlange, mein Blick wandert über das Förderband. An der Kasse lese ich auf einem Schild: „Um Missverständnisse mit der Kassiererin zu vermeiden, legen Sie bitte alle Waren auf das Förderband“. Mein Blick wandert über die Kasse hinweg. Dort sitzt Thorsten, 28 Jahre alt, ausgebildeter Einzelhandelskaufmann. Mann? Stand da nicht was von „Kassiererin“? Was nun? Continue reading

Mit Vielfalt und Respekt zum Erfolg

Zum 01. August tritt das „AGG“ (Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz) in Kraft, das Diskriminierung aufgrund der ethnischen Herkunft, des Alters, des Geschlechts, Behinderung, Religion oder sexuelle Orientierung verhindern möchte. Auch Diversity Management fokussiert diese Bereiche, allerdings im Sinne der Wertschätzung und aktiven Beachtung von Potenzial. Der Artikel „Mit Vielfalt und Respekt zum Erfolg” aus der Zeitschrift “WirtschaftsBild”erläutert die Vorteile der Management Strategie. Continue reading

Zahlen zur deutschen „Multikulti“-Gesellschaft

Stellen Sie sich einen vollbesetzten Stadtbus vor. 82 Sitzplätze hat er normalerweise. Statistisch gese-hen müssten drei Plätze von einem/r muslimischen BürgerIn besetzt werden. Rund 3,3 Millionen Muslime, also vier Prozent der Gesamtbevölkerung, leben derzeit in der Bundesrepublik. Von vier Passagieren ist einer der evangelischen Kirche verbunden, einer der katholischen Kirche und einer glaubt an gar nichts. Continue reading

Frauen von männlichen Führungskräften bleiben meist zu Hause

Erschienen in Newsletter „Gleichstellung Online“, Dashöfer 9/2006
Ein großer Teil der Führungskräfte in der Privatwirtschaft lebt in partnerschaftlichen Familienfor-men, verheiratet oder unverheiratet. Diese Partnerschaften gestalten sich allerdings bei Frauen und Männern ganz unterschiedlich: Die Partnerinnen von Männern in Führungspositionen sind mehr-heitlich nicht erwerbstätig oder haben eine Teilzeitbeschäftigung. Bisher gilt noch immer: Kinder stellen für erwerbstätige Mütter ein Karriererisiko dar. Dies gilt besonders für Führungspositionen, weil die Vereinbarkeit von Familie und Beruf dort noch schwieriger ist als in anderen beruflichen Tätigkeiten. Continue reading

Steiniger Weg zum Islamunterricht

Wenn es um die Einführung des Islamunterrichts geht, ist Niedersachsen bundesweit einsamer Vor-reiter. In dem norddeutschen Bundesland wird islamischer Religionsunterricht im Rahmen eines Schulversuchs angeboten. In Bayern und Nordrhein-Westfalen gibt es Kurse zu “Islamkunde”. Ein steiniger Weg steht bis zur Einführung eines flächendeckenden Religionsunterricht für muslimische SchülerInnen bevor. Continue reading